Neujahrsempfang in der Geist – Zum 115. freut sich der BV 05 auf den Lüner SV

Neujahrsempfang in der Geist – Zum 115. freut sich der BV 05 auf den Lüner SV

115 Jahre jung wird in diesem Jahr der älteste Fußballklub der Stadt, der BV Lünen 05. Wie fidel der Verein aus der Geist ist, darüber informierten sich beim traditionellen Neujahrsempfang im Vereinsheim Platz am Sonntag wieder zahlreiche Mitglieder, Vertreter befreundeter Vereine.

Von Bernd Janning

05-Vorsitzender Erich Tremblau begrüßte dabei auch den Landtagsabgeordneten Rainer Schmeltzer, den ersten und zweiten Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns und Siegfried Störmer, sowie verschiedene Ratsmitglieder.

Kurz und knapp, dabei jedoch sehr informativ, waren Rückblick und Vorschau vom Geschäftsführer Florian Dellbrügge. „Glückwunsch unseren Fußballerinnen um Trainer Wolfgang Rinke. Sie sind nach dem Bezirksliga-Aufstieg das klassenhöchste Team der Stadt.“

Lob gab es auch für die Zweite um Trainer Marco Fischer, die sich als Aufsteiger in der B-Liga gut hält. Zurückgekehrt ist Patrick Fischer, der sein Gastspiel beim Landesligisten Wiescherhöfen beendete. Dellbrügge: „Das Team kann eine noch bessere Rolle spielen!“

Foto: Janning

Die Erste um Coach Dennis Gerleve war als Zweiter hinter Meister Gahmen in der Aufstiegs-Relegation zur A-Liga gegen DJK Eintracht Dorstfeld II mit 2:4 gescheitert. Dellbrügge vermisste, dass nicht so richtig die „jetzt-erst-recht-Stimmung“ zum Tragen kam. „Aber Platz zwei für die Relegation ist wieder drin,“ blieb Geschäftsführer Dellbrügge zuversichtlich.

Neues Trainerteam für die Dritte

Bei der dritten Mannschaft in der C-Liga wird es nicht nur eine Verjüngung, sondern auch einen Trainerwechsel geben. Slavomir Skrzekowski wird von Andre Federmann und Stephan Ahland abgelöst. Federmann trainierte bis Oktober letzten Jahres die Zweite von BW Alstedde, Ahland bis zur Winterpause die Dritte des VfB 08 Lünen.

Über ein halbes Dutzend der schon um und über 30 Jahre alten Spieler wird die Dritte verlassen und will in den von Steve Kolodziej geführten Altherren weiter machen. Das dürfte zu mehr Bewegung bei den Oldies und damit mehr Spielbetrieb führen.

Freundschaftsspiel gegen den Lüner SV

Eine Änderung hat es auch in der Sportlichen Leitung geben. Der Ur-05er Marc Stommer, 2016 in diesem Amt gestartet, hört auf. Nachfolger wird Patrick Osmolski, einst Spieler bei 05 in der Geist, dann Trainer bei GS Cappenberg.

Wenn bei der Installation am Mittwoch alles klappt, können als 05-Fans die Spiele des BV 05 zukünftig am Rechner verfolgen. Die Lüner nutzen dabei die Dienste von Soccerwatch.

Am Programm zum 115. Vereinsgeburtstag wird noch gefeilt. Peter Marx, zweiter Vorsitzender des Lüner SV, der seinen Verein beim Neujahrsempfang vertrat, einigte sich mit Dellbrügge, dass Westfalenligist Lüner SV im Rahmen der Feiern ein Spiel gegen den BV 05 bestreiten. Angedacht ist der 4. Juli 2020.

Eine ganz große Bitte gab Geschäftsführer Dellbrügge den Ratsvertretern mit auf den Weg. „Wir müssen dringend unsere Duschräume renovieren. Unterstützen Sie uns dabei!“

Florian Dellbrügge

Florian Dellbrügge ist Geschäftsführer des BV Lünen und gleichzeitig verantwortlich für die Homepage der Geister. Bei Fragen und Anregungen darfst du dich gerne an ihn wenden. Du erreichst ihn unter florian.dellbruegge@bv05.de