„Die Entwicklung ist noch nicht zu Ende“ – Gerleve und Team gehen ins vierte Jahr!

„Die Entwicklung ist noch nicht zu Ende“ – Gerleve und Team gehen ins vierte Jahr!

Der Trainer und sein Team bleiben in der Geist! Dennis Gerleve wird auch über den Sommer hinaus das Kommando beim BV Lünen haben. Mit Geduld und harter Arbeit soll in den nächsten Monaten der nächste Schritt gelingen.  

Die wichtigste Baustelle ist geschlossen: Dennis Gerleve bleibt auch über den Sommer hinaus Trainer beim BV Lünen und geht in der Saison 2019/2020 damit in sein viertes Jahr in der Geist. Neben Gerleve bleiben auch Marcell Gebauer uns Ismail Abdul-Latif als Co-Trainer erhalten.

„Das Trainergespann leistet hervorragende Arbeit. Deshalb sind wir froh, dass wir so früh schon die Weichen für die Saison 2019/20 stellen und mit Dennis und Marcell verlängern konnten. Die beiden sind in erster Linie für die positive Entwicklung der 1. Mannschaft des BV 05 verantwortlich. Der Umbruch, den wir vor zweieinhalb Jahren in Angriff genommen haben, ist uns nur aufgrund des Engagements von Dennis und Marcell auf und neben dem Platz gelungen. Jetzt schauen wir mal, was die Rückrunde noch so bringt und ob am Ende vielleicht doch noch der Aufstieg in die A-Liga möglich ist. Das ist und bleibt das große Ziel des Vereins und des Trainergespanns“, so Marc Stommer zur Verlängerung.

„Als wir angefangen haben vor drei Jahren, da sind wir Fünfter geworden. Nach einer Saison wo wir von 0 auf 100 angefangen haben. Das war echt ok. Im zweiten Jahr sind wir dann Dritter geworden und haben uns gut entwickelt. Wenn man sieht, wer in den Spielzeiten vor uns stand, dann ist das in Ordnung. Aktuell sind wir relativ gesichert Zweiter – wir haben also wieder eine Verbesserung erzielt. Da sieht man die Entwicklung. Und wenn wir mit Gahmen nicht so eine Übermannschaft in der Liga hätten, dann wäre da wohl sogar noch mehr drin“, fängt Dennis Gerleve dann seine Begründung für die Fortsetzung der Arbeit in der Geist an.

Und weiter sagt er: „Wir akzeptieren es so wie es ist. Wir als Verein sagen weiterhin, wir gehören in die A-Liga. Aber nur zu unseren Bedingungen. Wir werden uns nichts erkaufen, nichts zusammenschustern. Wir wollen das mit Leuten schaffen, die sich zu einhundert Prozent mit dem Verein und der Aufgabe identifizieren können.“

Die Entwicklung im Verein, so Gerleve weiter, gefalle ihm. Man würde merken, dass die Dinge auch neben dem Platz super zusammenwachsen. So sei das Verhältnis zur zweiten Mannschaft und deren Trainerteam überragend. Auch die allgemeine Entwicklung am Sportplatz gefalle ihm.

„Die Entwicklung gefällt uns im Trainerteam einfach. Deshalb haben wir uns entschlossen weiter zu machen. Und die Entwicklung im Verein ist noch nicht zu Ende. Und wir wollen es echt schaffen, den nächsten Schritt zu gehen. Und den werden wir auch gehen. Da bin ich überzeugt von. Man muss nur geduldig sein und hart dafür arbeiten“, so Gerleve abschließend.

Auch Marcell Gebauer äußerte sich am Mittwochabend noch. Er sagt: „Erfreulich ist, dass wir mit dem jetzigen Kader auch nächstes Jahr (Meldung dazu folgt) zusammenbleiben. Das zeigt, dass sich alle wohl fühlen. Für uns als Trainerteam ist es wichtig, dass alle Bock haben und wir die erfolgreiche Zeit weiter ausbauen. Mit den Neuzugängen (wie erwähnt, Meldung folgt) haben wir uns auf jeden Fall in der Tiefe verstärkt. Ich denke wir sind auf einem guten Weg, erfolgreich in die Zukunft zu blicken.“

Florian Dellbrügge

Florian Dellbrügge ist Geschäftsführer des BV Lünen und gleichzeitig verantwortlich für die Homepage der Geister. Bei Fragen und Anregungen darfst du dich gerne an ihn wenden. Du erreichst ihn unter florian.dellbruegge@bv05.de