Über den BV Lünen

Fußball in der Geist – Das ist seit 1949 der BV Lünen. Die Vereinsgeschichte geht – wie das Gründungsjahr 1905 belegt – noch weiter in die Vergangenheit. Zuerst spielte der BV Lünen jedoch nicht in der Geist. Die erste Spielstätte befand sich in der Umgebung des Lüner Hauptbahnhofs. Später war die Heimat zunächst der Schützenhof an der Cappenberger Straße.

Nach dem 2. Weltkrieg zog es den Klub dann in die heutige Heimat. Viele Jahrzehnte lang spielte der Klub auf Asche in der Kreisliga. Letztere ist immer noch die Heimat des Klubs, der jedoch seit dem Spätsommer 2016 auf einem Kunstrasenplatz spielt.

Der BV Lünen ist die sportliche Heimat von etwa 300 Mitgliedern. Doch hier ist mehr als Sport. Freunde wollen wir sein, Rückhaltgeber. Und Einrichtung. Auf diesen Seiten präsentieren wir euch den Klub. Klickt euch gerne durch alles durch. Viel Spaß!